Zentrum für Physiotherapie/Prävention
und medizinisches Training

Chiropraktik

chiroDie Chiropraktik ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode mit dem Ziel, Funktionsstörungen an den der Bewegung und Stützung des menschlichen Körpers dienenden Körperteilen, besonders der Wirbelsäule zu finden und zu beseitigen. Dabei werden sowohl das gestörte Gelenkspiel als auch die Verschiebung berücksichtigt. (Wikipedia)
verband unabhaengiger heilpraktiker logo     DIC

Fragen und Antworten / FAQ

Allgemeines

In Deutschland leiden 83% aller Erwachsenen unter Rückenschmerzen (statista.com 2016).
Warum das so ist, ist bislang noch ungeklärt.

Warum Chiropraktik?

Durch unsere Wirbelsäule läuft das Rückenmark, welches alle Organe über Nerven mit dem Gehirn verbindet. Blockaden und Fehlstellungen der Wirbelsäule, Füße und/oder des Beckens können zu Störungen nahezu aller Organe kommen. Die Chiropraktik dient zur Behandlung funktioneller Gelenkbeschwerden und zur Behebung von Fehlstellungen. Bei Rückenschmerzen zählt sie zu einer der wichtigsten Behandlungsmethoden in der Orthopädie, aber auch andere Schmerzen und Funktionsstörungen des menschlichen Körpers werden durch die Chiropraktik therapiert. Fehlstellungen in den Gelenken und Blockaden werden durch gezielte, sanfte Chiropraktische Handgriffe behoben. Die Chiropraktik eignet sich neben der Behandlung lokaler Beschwerden und Schmerzen des Bewegungsapparates auch zur Therapie anderer Beschwerden.

Wann ist Chiropraktik sinnvoll?

Es gibt zahlreiche Beispiele für mögliche Behandlungsindikationen.
Hier sind einige davon:

  • Lumbago
  • Ischialgie
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Tortikollis
  • Beckenschiefstand bei nicht pathologischer oder anatomischer Beinlängendifferenz
  • Golfer- oder Tennisellenbogen
  • Hüftbeschwerden
  • Kniebeschwerden
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schwindel
  • Tinnitus
  • Beschwerden der inneren Organe
Im Rahmen der Schmerztherapie ist es sinnvoll die Chiropraktik mit sehr wirkungsvollen anderen Therapiemethoden zu kombinieren wie z.B. Akupunktur, Neuraltherapie oder hochdosierte Vitamintherapie.

Wie ist der Ablauf der Behandlung?

In der ersten Behandlung wird eine Anamnese erstellt und eine Untersuchung durchgeführt. Im Anschluss erhalten Sie eine Moor-Wärme-Packung für ca. 20-30 Minuten. Hier nach beginnt die „eigentliche“ chiropraktische Behandlung. Im Anschluss erhalten Sie, je nach Notwendigkeit, ein Kinesio-Tape zur Unterstützung der Therapie für die nächsten Tage.

Die Behandlung

Nach ihrer chiropraktischen Behandlung gibt es zwei Möglichkeiten
Die erste, und häufigste Möglichkeit ist, dass die Schmerzen spontan verschwunden sind oder zumindest deutlich geringer geworden sind. Bei der zweiten Möglichkeit reagiert der Schmerzbereich mit einer Art „Überreaktion“ oder „Reizzustand“ und der Schmerz wird nicht spontan geringer, sondern sogar etwas intensiver. Auch ein Gefühl von „Muskelkater“ ist möglich. Dieses Phänomen nach den ersten Behandlungen ist völlig normal und ist spätestens nach 3 Tagen verschwunden.

Wie sollten Sie sich nach der Behandlung verhalten?

  • Gehen Sie 10 Minuten langsam spazieren.
  • Planen Sie sich nach der Behandlung ausreichend Ruhe ein.
  • Nehmen Sie Ihre verordneten Medikamente und meiden Sie schwere Tätigkeiten.
  • Vermeiden sie am Behandlungstag Rotationssportarten wie z.B. Tennis, Golf etc.

Welche Faktoren beeinflussen die Dauer der Behandlung?

  • Wie stark und wie lange war der Nerv durch eine Subluxation (Blockade) eingeklemmt? Liegt bereits eine Entzündung der Nerven vor?
  • Wie stark ist die Muskulatur angespannt?
  • Bei Blockierungen und Beckenschiefstand, die älter als 3 Wochen sind, muss der Körper sich wieder an die korrekte Haltung gewöhnen.

Wie häufig muss die Behandlung wiederholt werden?

Sie benötigen in der Regel 3-6 Behandlungen im Abstand von 2 - 10 Tagen.
Im Anschluss daran werden zwei Kontrollen im steigenden Abstand durchgeführt.

Die folgenden Tage

Sie sollten Ihre gewohnten Bewegungsabläufe nicht mehr einschränken.
Damit Sie keine Schonhaltung einnehmen und die Muskulatur sich in normaler Bewegung lockert, stabilisieren wir im Anschluss der Behandlung die Behandelte Region mit einem Kinesio-Tape.

Kosten

Die Kosten der Erstbehandlung/Erstuntersuchung belaufen sich auf 90€.
Folgetermine werden mit 70€ berechnet.

Rechtliches

Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass die beschriebenen Therapien und Methoden auf dieser Internetseite in keinem Fall ein Heilversprechen nach § 3 Heilmittelwerbegesetz ausdrücken, sondern lediglich die Beschreibung und mögliche Anwendung dieser Methoden sind.